Kulturforum Türkei Deutschland e.V.
English VersionTurkish VersionIMPRESSUM | KONTAKT

Home
Projekte
  Aufstand_Workshop
  Journalistenprogramm
  Veranstaltungen
  cafeterra
  New Media
FILME
Radio & TV
Newsletter
Presse
Über uns
Hrant Dink Forum Köln

Pressestimmen: "Auf Zeit. Für immer - Zuwanderer aus der Türkei erinnern sich"



epd sozial (Nr. 45), 11.11.2011
BUCHTIPP: "Die eigene Identität vergisst man nie"
Porträtband gibt türkischen Gastarbeitern der ersten Stunde eine Stimme
[...] Das Buch endet mit einer Chronik der deutsch-türkischen Migrationsgeschichte seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts, die es auch als Nachschlagewerk verwendbar macht. Wer sich für die Geschichte der Türken in Deutschland interessiert, findet mit diesem Buch eine anregende und aufschlussreiche Lektüre über eine Episode der Bundesrepublik, die schon in Vergessenheit zu geraten scheint. Auch deshalb sollte das Buch unbedingt in der Schule zum Einsatz kommen."

Spiegel Online, Oktober 2011
Gastarbeiterschicksal. "Das ist meine Welt! Da muss ich hin!"

Auf nach Deutschland! Vor 50 Jahren trat das deutsch-türkische Anwerbeabkommen in Kraft und ermöglichte Menschen wie Selahattin Biner eine neue Zukunft. Auf einestages erinnert er sich an die Neugierde auf eine fremde Kultur, das aufregende erste Jahr - und eine Postkarte vom Schloss Neuschwanstein, die sein Leben veränderte. [Auszug aus dem Buch]
(>>ARTIKEL HIER LESEN)

die tageszeitung, 29.10.2011
"Güle güle Ali!"
Ali Başar kam 1961 als einer der ersten türkischen Gastarbeiter ins Ruhrgebiet. Hinter ihm lag eine Jugend in Armut, vor ihm lag harte Arbeit in einem fremden Land. [...] [Auszug aus dem Buch]
(>>ARTIKEL HIER LESEN)

 

SWR.de, 26.10.2011
Türken findet man nicht viele dort droben...
Erinnerung von Zuwanderern aus der Türkei, die im Rahmen eines Projektes des Kulturforums Türkei Deutschland und der Bundeszentrale für Politische Bildung zusammengetragen wurden. [...]
(>>ARTIKEL HIER LESEN)


Junge Welt, 23.12.2011
Jubiläum im Kartoffelland -Viel Unsinn und zwei Bücher: Das Event »50 Jahre Gastarbeiter« ist so gut wie überstanden
[...] Einen Besuch wert ist dagegen die Ausstellung »Migranten-Geschichten« in der Markthalle Moabit, für die Arbeitslose Geld vom Jobcenter Mitte erhielten. Und glücklicherweise finanzierten Bundeskulturstiftung [sic!] und Bundeszentrale für politische Bildung auch noch die Journalistinnen Jea[n]nette Goddar und Dorte Huneke, die für [ihr] Buch »Auf Zeit. Für immer« Interviews mit in Deutschland lebenden Türken führten, wozu auch Günter Wallraff als »Ali« in »Ganz unten« gehört. Auf eigene Faust hat der Journalist Patrick Bauer ehemalige Mitschüler seiner Kreuzberger Grundschule aufgesucht: »Die Parallelklasse« heißt sein Buch. [...]
(>>ARTIKEL HIER LESEN)

socialnet.de, 17.11.2011
[...] Der Interviewband „Auf Zeit. Für immer“ gibt ein differenziertes Bild ab von den unterschiedlichen Bewältigungen der Probleme türkischer Arbeitsmigranten in Deutschland. Er zieht plausible Verbindungen zwischen den individuellen Integrations-Situationen und den makrogesellschaftlichen Umständen in Herkunfts- wie Aufnahmeland. Klischees wie Ausländerfeindlichkeit der Deutschen bestätigen sich gerade nicht.
(>>ARTIKEL HIER LESEN)


Buchvorstellung 29.10.2011, Mehrgenerationen-Haus Bochum-Dahlhausen
„Auf Zeit. Für immer - Zuwanderer aus der Türkei erinnern sich“
[...] Aus dem Buch "Auf Zeit. Für immer" lasen Jugendliche des Mehrgenerationenhauses. Neben der Autorin Dorte Huneke standen als Gesprächspartner für die 60 Besucher auch Migranten der sogenannten ersten Generation zur Verfügung. Sie berichteten von ihren Erfahrungen und Gefühlen bei der Ankunft in Deutschland und der Zeit danach. Sinan Sat, WAZ-Autor, erzählte über ein Interview mit der ersten Integrationsbeauftragten der Bundesregierung [Barbara John] und machte aber auch die Problematik mit der Begriffichkeit der Gastarbeiter deutlich. Man lebte "auf den Koffern", das galt sowohl für Migranten wie auch der Mehrheitsgesellschaft. Die Veranstaltung war ein gutes Beispiel für eine interkulturelle und intergenerative Aktion, Senioren und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund sind mit Autoren im Dialog, begleitet von türkischer Musik und Speisen. Das schreit nach einer Fortsetzung.
(>>ARTIKEL HIER LESEN)

West - Welfare Society Territory, 22.11.2011
Gastarbeiter bye bye
[...] La storia di questi 50 anni di immigrazione turca è ben raccontata dal libro Auf Zeit. Für immer (“Per poco tempo. Per sempre”), edito dalla Bundeszentrale für politische Bildung; le due curatrici, Jeannette Goddar e Dorte Huneke, hanno intervistato quattordici migranti – soprattutto di prima generazione – riportando i ricordi, i sogni e le speranze di persone che sono arrivate in Germania in giovane età, e che sono a rimasti a viverci per decenni. [...]






 



KulturForum TürkeiDeutschland e.V.  Niederichstr. 23 . D - 50668 Köln . phone +49 (0)221 - 12 09 06 80 . fax - 139 29 03 . info@das-kulturforum.de